GRÜNE JUGEND Saar fordert saarländisches Klimaschutzgesetz

Anlässlich der Klage zweier junger Klimaaktivist:innen gegen die Landesregierung vor dem Bundesverfassungsgericht fordert die GRÜNE JUGEND Saar die Große Koalition auf endlich ein Klimaschutzgesetz zu verabschieden. Sie Saar-Grünen machen sich schon seit vielen Jahren dafür stark.

Dazu Santino Klos, Sprecher der GRÜNEN JUGEND Saar:„Dass die saarländische Landesregierung mit ihrem Wegducken eine Verfassungsbeschwerde provoziert hat, ist ein Armutszeugnis für die Klimapolitik der Landesregierung. Die Mehrheit der deutschen Bundesländer haben bereits ein Klimaschutzgesetz. Dass das Saarland hier nicht nachgezogen ist, ist für uns nicht nachvollziehbar. Erst das historische Urteil des Bundesverfassungsgerichts gegen die Bundesregierung hat offenbart, dass Klimaschutz die Freiheit der jungen und kommenden Generationen sichert.Die Menschen haben ein Recht darauf, dass sich auch das Saarland am Klimaschutz in ausreichender Form beteiligt. Wir fordern wie die Deutsche Umwelthilfe verbindliche Gesetze statt lascher Versprechungen. Das bedeutet auch, dass der Ausbau der erneuerbaren Energien massiv vorangetrieben werden muss.“